Aktuelles

Organische Spurenstoffe können schon in sehr geringen Konzentrationen nachteilig auf Wasserlebewesen einwirken und Trinkwasserressourcen beeinträchtigen. Die Gewässerschutzgesetzgebung fordert deshalb, dass künftig rund 100 Klärwerke, darunter auch Altenrhein, mit einer weitergehenden Stufe zur Elimination von Mikroverunreinigungen erweitert werden müssen.